Montag, 26. September 2016

Borneo- Besuch der Orang Utan Aufzuchtstation

Hauptziel unserer Asienrundreise war Borneo und die Orang-Utan Aufzuchtstation.

Orang Utan beim Fressen


Von Doha ging es über Kuala Lumpur nach Kota Kinabalu. Mit dem Hotelshuttle ging es sodann ins Shangri La Rasa Ria Hotel.

Der Regenwald fängt direkt am Hotel an

Das Shangri La ist ein sehr großes Hotel, da aber die Gebäudekomplexe gut in die Landschaft integriert, fällt es nicht weiter auf. Es gibt mehrere Restaurants im Hotel, darunter ein sehr gutes indisches Restaurant und ein japanisches Restaurant. Die Zimmer sind sehr groß und verfügen über einen schönen Balkon mit einer riesigen Badewanne. Hie kann man sich abends ein romantisches Bad mit Blick auf das Meer gönnen. Es gibt 2 Pools, einer ist eher etwas für Familien mit Kindern und entsprechend ist es hier auch etwas lauter, der andere Pool liegt am anderen Flügel des Hotels und ist ebenso sehr groß und schön gestaltet. Hier geht es aber deutlich ruhiger zu, so dass wir diesen Bereich wählten. da wir auch unser Hotelzimmer in diesem Komplex hatten.


Der Strand ist ebenso ein Traum. Es sind hier zwar keine Liegen aufgestellt, aber es ist ein weiter breiter leerer Sandstrand, der zum Spaziergang einlädt. Nicht vergessen sollte man ausreichend Sonnenschutz. Gutes Eincremen mit einem hohen Lichtschutzfaktor als auch eine Kopfbedeckung sind Pflicht, da die Sonne gewaltig brennt , und ohne Schutz der schmerzhafte Sonnenbrand schon vorprogrammiert ist.

Strand direkt beim Rasa Ria Resort

Vom Hotel werden diverse Ausflüge angeboten, darunter eine Tour in ein typisches Dorf, oder eine Mangroventour. Beide Touren sind zu empfehlen.
Direkt am Hotel fängt der Regenwald an und mit dem Regenwald die Orang-Utan Aufzuchtstation. Man sollte auf jeden Fall die Tour mitmachen.

Eingang zur Aufzuchtstation

Anfangs wird ein Film über die Station und deren Tun gezeigt und dann geht es auch schon in den Wald. Nach einem kurzen Spaziergang ist man mitten drin und kann die Affen bewundern, wie sie sich von Baum zu Baum hangeln oder ihr Futter essen.

Orang Utan beim Spielen

Danach besteht die Möglichkeit noch weiter in den Wald zu gehen und einen Canopy Walk zu gehen.
 
Canopy Walk

Man sollte schwindelfrei sein und nicht ganz so ängstlich, da die Hängebrücken schon hoch oben in den Baumwipfeln angebracht sind und die ganze Sache schon etwas wackelig ist. Dennoch oder gerade deswegen hat man einen traumhaften Blick in den Regenwald und die Umgebung und die Anstrengung lohnt allemal. . Auf jeden Fall ist das ein pures Erlebnis und jeder, der die Möglichkeit hat, sich die Orang Utans  und deren Lebensraum anzuschauen, sollte dies tun. Es ist ein unvergesslicher Moment.






Blick von der Hängebrücke zum Strand
 
 
Freilebender Papagei


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen