Dienstag, 15. September 2015

California Dreaming- Teil 4

Bevor wir die Golden Gate Bridge ein letztes Mal überquerten, machten wir einen Abstecher zum Muir Woods National Monument und bestaunten den Küstenmamutbaum (Sequoia sempervirens), die höchste Baumart der Erde, die eine Höhe von 115m erreichen können und über 1000 Jahre alt sind.

 
 
Unsere Reise geht weiter über den Highway No. 1 über Monterey nach Carmel.

Monterey ist sicherlich einigen bekannt: Hier kann man im berühmten Bubba Gump Shrimp Restaurant (aus Forrest Gump bekannt) sämtliche Shrimpsvariationen essen. Ist auf jeden Fall lohnenswert.
Ansonsten war Monterey Ende des 18. Jh/ Anfang des 19. Jh ein wichtiger Fischerei- und Walfanghafen. Besondere Bedeutung kam dem Fang von Sardinen zu, deren Verarbeitungsbetriebe hauptsächlich entlang der Cannery Row anzutreffen waren.
Berühmte Schriftsteller haben sich hier inspirieren lassen, z.B. Henry Miller, John Steinbeck und auch Robert Louis Stevenson.

 
 

Über den 17 Miles Drive, eine mautpflichtige Nationalparkstraße mit vielen Sehenswürdigkeiten, geht es nach Carmel, unserem Etappenziel.


17 Miles Drive/ Beach
The Lone Cypress auf dem 17 Miles Drive/ der meistfotografierter Baum der Welt
 
Carmel by the Sea ist eine pittoreske Kleinstadt, deren Bürgermeister über Jahre Clint Eastwood war. Schmale Gässchen mit netten außergewöhnlichen Geschäfte, kleinen Restaurants und eine Badebucht zeichnen den Ort aus. Viele bekannte Autoren und Künstler lebten für einige Zeit in dieser Region  und machten die Natur zum Gegenstand ihrer Werke. So z.B. die Schriftsteller Ernest Hemingway, John Steinbeck, Jack London als auch der Fotograf Edward Weston.
Das angenehme Klima und die hohe Lebensqualität der Kleinstadt wissen auch heutzutage viele Prominente wie Brad Pitt, Jennifer Aniston und Doris Day zu schätzen. Die Grundstückspreise sind dementsprechend auch für kalifornische Verhältnisse extrem hoch.


The Mission San Carlos Borromeo de Carmelo
Wir übernachteten im Hotel Pine Inn in der Ocean Avenue.
Es ist ein kleines schnuckeliges romantisches Hotel direkt im Zentrum mit viel Plüsch, Antiquitäten und nochmal Plüsch. www.pineinn.com



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen